Der Baumflüsterer

apple-413547_1280

Schon immer hatte Herward Auersperg, Gründer von Wamena®-Spezialkompost, eine ausgeprägte Beziehung zu Bäumen. Bäume sind imposant, schließlich sind sie die größten Lebewesen auf der Erde und können mit ihren Dimensionen sogar Blauwale übertrumpfen. Und sie werden sehr alt, haben viel gesehen, sind Zeugen der Geschichte. Manche Bäume tragen oft wesentlich zur Indentität eines Ortes bei, zu seinem Charme und Charakter. Doch leider geht es vielen Bäumen heute nicht gut, wie so mancher Gartenbesitzer zu beklagen weiß. Umweltbelastungen, elektromagnetische Strahlungen und menschliche Ignoranz,… all dies tragen die Bäume mit.


Obstbäume sind wie Haustiere
Bäume können nicht weglaufen, selbst wenn ein Standort sehr ungemütlich wird. Sie sind sehr sensibel (siehe „Wie intelligent sind Pflanzen?“) und brauchen daher unsere besondere Pflege und Unterstützung. Als Baumchirurg spezialisierte sich Herward auf Obstbäume. Denn „Obstbäume sind wie Haustiere. Wer würde schon seine eigene Katze oder seinen Hund verwahrlosen lassen?“ Oft traten besorgte Kunden an ihn heran, weil am Baum so viele tote Äste sichtbar wurden. „Ist der noch zu retten?“, war die Frage. Herward ging dann innerlich in Kontakt mit dem Baum. Aus der tiefen Verbundenheit mit der Natur entspringen stets die besten Ideen. Schließlich sollte seine Arbeit – ob dies nun ein Rückschnitt oder ein Fällen war – eine Dienstleistung am Baum sein und kein Brachialakt. Oft ließen sich auch bei alten Bäumen mit entsprechenden Behandlungen noch einige schöne gemeinsame Jahre gestalten. Sicher – irgendwann war bei jedem Baum Schluß. Das ist der Lauf der Dinge.


Lebensmittel für Bäume
Jedenfalls werden Bäume bei Herward nur bei absteigendem Mond geschnitten. Der Saftfluss im Inneren des Stammes ist stark von den Mondkräften beeinflusst. Das kann eigentlich jeder nachvollziehen, der schon einmal am Meer gesessen und das Spiel von Ebbe und Flut beobachtet hat. Wie die Gezeiten so wird auch das Wasser in unseren Körpern – bei Bäumen ist das nicht anders als bei uns – vom Mond beeinflusst. Neben dem Rückschnitt ließ Herward den Bäumen auch eine ausgiebige Rindenbehandlung zuteil werden, um sie zu verjüngen. Und er gab ihnen die besten Lebensmittel, die im Garten anfielen. Lebensmittel für Bäume? Natürlich Kompost!


Wamena ® schützt Haus und Garten
Nicht immer reicht eine normale Kompostgabe. Gerade für schwächelnde Pflanzen kann es sehr hilfreich sein, wenn die Vitalität des gesamten Grundstücks angehoben wird. Dazu hat Herward Wamena ®-Spezialkompost entwickelt. Auch Sie können in Ihrem Garten davon profitieren – probieren Sie es aus! Sie brauchen dazu einen gesunden, starken Baum, der als Zentrum für die Behandlung wirken wird, gleichsam als Antenne. Streuen sie Wamena ®-Spezialkompost in seinem Wurzelbereich auf (1 L pro 50 m² Bodenfläche ist ausreichend). Der Kompost ist ein homöopathisches Spezialpräparat. Er erinnert den Baum an die ihm ursprünglich zugedachte Vitalität. Er kommt wieder in seine Kraft und breitet gleichzeitig eine schützende Atmosphäre für die anderen Pflanzen – und natürlich uns Menschen – aus.


Regionale Netze knüpfen
An vielen Orten wird bereits Wamena® als Stärkungsmittel eingebracht. Das ist gut, denn so wird das vitalisierte Feld in der ganzen Region gestärkt. Ein Baum stützt und stärkt den anderen. Toll wäre natürlich eine Karte, auf der alle, bereits mit Wamena® behandelten Bäume/Gärten eingezeichnet sind. Oder auch Kontaktmöglichkeiten für Gemeinschaftsprojekte mit Wamena®. Solch interaktive Karten gibt es bereits – zum Beispiel auf der Plattform „Mundraub“. Hier sieht man auf einem Blick, wo in der Nähe Obstbäume frei beerntet werden dürfen (http://mundraub.org/map).

Wäre das für Wamena® eine gute Idee? Was meinen Sie? Hinterlassen Sie uns dazu Ihren Kommentar!

Advertisements

Mit Tag(s) versehen: , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: